Projekte effizient umsetzen – Die Top 5 Teamwork-Tipps für Freelancer

by Bernd on 9. September 2013 · 2 comments

Zusammenarbeit mit Freelancern

Freelancer sein heißt in erster Linie: Für alles selbst verantwortlich sein. Und in zweiter Linie: Zusammenarbeiten mit anderen Freelancern. Sei es, weil ein Auftrag die Grenzen des eigenen Leistungsangebots überschreitet, oder weil die Arbeitskraft von einer Person für ein Projekt nicht ausreicht – in vielen Fällen ist auch in der Selbstständigkeit gutes Teamwork gefragt. Mit unseren Tipps setzen Sie Projekte mit anderen Freelancern effizient um.

1. Qualität vor Quantität

“Freelance isn’t free!” – Diesen Spruch sollten Sie im Kopf behalten, wenn Sie sich für die Zusammenarbeit mit anderen Freelancern entscheiden. Wer glaubt, er könne einfach Aufgaben an Billigarbeitskräfte delegieren, wird vermutlich feststellen, dass es zeit- und nervensparender gewesen wäre, das Geld gleich zu verbrennen. Suchen Sie sich die Personen, mit denen Sie zusammenarbeiten wollen, deshalb genau aus und investieren Sie einige Zeit ins Teambuilding.

2. Teamwork mit Durchblick

Kooperationen mit anderen Freelancern, Agenturen, Firmen und Kunden laufen besser, wenn die Projektplanung stimmt und die eigene Arbeit für andere möglichst klar und gut vorbereitet ist. Eine gute Vorbereitung ist daher das A und O. Binden Sie bereits in der Konzeptphase alle Beteiligten ein. Das vermeidet Missverständnisse und ermöglicht allen Beteiligten, ihre Gedanken und Ideen einzubringen. Je transparenter Sie den gesamten Prozess gestalten, umso besser stellen Sie sicher, dass das Endergebnis Ihren Vorstellungen entspricht.

3. Mit klaren Zielen zum Erfolg

Definieren Sie ein klares Ziel, einen festen Zeitplan mit Meilensteinen und ein Budget. Sprechen Sie Ihre Erwartungen und Ihre Ansprüche an das Arbeitsergebnis klar aus. Halten Sie die Vereinbarung schriftlich fest und behalten Sie das Projekt im Hinterkopf: Auch wenn Sie nicht die ganze Arbeit selbst machen, Sie allein sind verantwortlich für das Management des Projekts! Die gute Nachricht: Kraftvolle Projektmanagement-Tools wie TimeTac unterstützen Sie dabei.

4. Kommunizieren, kommunizieren, kommunizieren

Oft kommt es in der Zusammenarbeit zu Missverständnissen, wenn nicht offen und ehrlich miteinander gesprochen wird. Schlimmstenfalls geraten die Missverständnisse erst kurz vor Projektende ans Tageslicht und sorgen für böses Blut und Stress in letzter Sekunde. Achten Sie deshalb nicht nur in der Zusammenarbeit mit Kunden, sondern auch mit anderen Freelancern auf folgende Punkte:

  • Verständlichkeit: Ist meine Botschaft angekommen? Wenn Sie sich nicht sicher sind: Fragen Sie nach!
  • Verbindlichkeit: “Wäre nett, wenn…” ist keine gute Einleitung für eine Aufgabe, die unbedingt erledigt werden soll. Machen Sie klare Ansagen: Was wollen Sie – und bis wann?
  • Wertschätzung: Kommunikation hat auch im Beruf immer eine Beziehungsebene. Hinter jeder Leistung, steht ein Mensch, der sie erbringt – und der es verdient hat, dafür entsprechend gewürdigt zu werden.

5. Sauber arbeiten

Eine vermeintliche Selbstverständlichkeit, die nicht oft genug wiederholt werden kann: Besonders in der Zusammenarbeit mit anderen sollte auf saubere Arbeit geachtet werden. Dateien, die Sie an Freelancer weitergeben, sollten einheitlich benannt und für diesen weiter verarbeitbar sein. Gehen Sie selbst mit gutem Beispiel voran, und Ihre Erwartungen werden erfüllt werden.

Sind Sie Freelancer oder Projektmanager? Teilen Sie Ihre besten Tipps in den Kommentaren!

 

Trackback URL: http://www.beyond-9to5.de/3922/projekte-effizient-umsetzen-teamwork-tipps-freelancer/trackback/

1 Stefan September 25, 2013 um 11:07

Hallo.
Ich bin auch Freelancer in der Webentwicklung. Die Tipps sind sehr gut, ich halte sie auch immer ein. Für mich ist das Schwierigste die saubere Arbeit. Wenn man unter Zeitdruck arbeitet, fällt es schwer den Überblick zu behalten und Dateien richtig zu benennen damit die anderen auch gleich verstehen was gemeint ist. Das ist meiner Meinung nach der größte Zeitfresser.

Antworten

2 Claudia Oktober 14, 2013 um 10:15

Schöner Artikel. Ich arbeite auch immer mal wieder mit anderen Freelancern zusammen. In meinen Augen steht vor allem die klare Kommunikation im Vordergrund. Das vermeidet Missverständnisse zwischen den Partnern und spart einfach Zeit bei den Arbeitsschritten. Die Tipps hier sollte sich jeder zu Herzen nehmen!

Antworten

Leave a Comment