Ziele setzen und erreichen: Aller guten Dinge 3+ – Gastpost von Peter Hinzmann

by Peter Hinzmann (Gastpost) on 16. Juni 2011 · 2 comments

Ziele: Die Träume von Menschen, die gerne planen

Drei mag sprichwörtlich aller guten Dinge sein, aber mit 6+ Tipps ist Ziele setzen einfach leichter. Deshalb hier ein Nachtrag zu “Ziele setzen und erreichen: Aller guten Dinge sind 3“.

Mit diesen 3+ Tipps fällt es Ihnen leichter, in Ihrem Leben auf Kurs zu bleiben:

1) Lernen, lernen, lernen!

Auch wenn Sie die wesentliche Zielrichtung Ihres Lebens | Handelns | Jobs kennen – alle Faktoren und Details könne Sie gar nicht vorausahnen. Alles würde zum Stillstand kommen, wenn das Argument für “Nicht-Tun” wäre: Ich habe nicht alle Fakten.

Legen Sie sich eine “Go with the Flow”-Mentalität zu, um alle Hindernisse auf Ihrem Weg kreativ und lernend zu bearbeiten. Und lernen bedeutet nicht nur,: Zertifikate erlangen, Schulungen und Weiterbildungen besuchen, Diplome sammeln. Ich halte es für einen viel besseren Ansatz, sich aufgabenorientiert mit dem zu beschäftigen, was gerade in Ihrem Leben aktuell ist. Insofern ist das Internet für das lebenslange Lernen und die persönliche Weiterbildung von hervorgehobener Bedeutung. Alles, was es zu lernen gibt, kann ich hier schnell, unkompliziert und oft auch kostenlos (oder für sehr kleines Geld) finden.

2) Geben Sie nicht auf!

„Strecken Sie sich!“ ist eine moderner Ausdruck für das alte Sprichwort “Ohne Fleiß kein Preis”. Stellen Sie sich einen Bergsteiger vor: Die Mühen des Trainings, die Kosten der Ausrüstung, die vielen Stunden des Lernens, die lange Anreise, die investierte Zeit – alles wird durch den Moment aufgewogen, in dem man endlich den Gipfel erreicht hat und mit dem Augenblick eins wird. Zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten, Lernen und Leben wollen gelernt und geübt werden.

3) Geben Sie nicht auf!

Sie haben ein Ziel: Einen Zugewinn an persönlicher Autonomie. Sie haben Prioritäten gesetzt. Und automatisiert. Der Erfolg lässt auf sich warten. Das Arbeiten außerhalb des Büros ist immer noch ungewohnt und schwierig. Es ist anstrengend. Denken Sie immer an die Gründe, die Sie dazu bewegt haben, Ihr altes Arbeitsleben hinter sich zu lassen und sich ein Stück Selbstbestimmung zu erobern.

Anekdote am Rande:
Als ich nach mehreren Monaten des Bloggens keine nennenswerte Leserschaft erreicht hatte, wollte ich das ganze Blogprojekt schon wieder einstampfen. Doch dann gab mir jemand den wirklich guten Rat: „Halte durch. Nicht aufgeben.“ Das unterscheidet die Blogs, die nach einigen Jahren noch da sind und eine treue Leserschaft haben von jenen, die nach einigen Monaten von der Bildfläche verschwunden sind…

Manchmal ist es natürlich an der Zeit, sich einzugestehen: Projekt gescheitert. Aber manchmal hilft auch …

6+) Locker lassen!

Ab und zu ist es auch wichtig, nach nichts zu streben, nichts zu machen, nicht in jeder Beschäftigung nach dem Output, Sinn und Ziel zu suchen, sondern sich einfach einzulassen aufs Leben. Gehen Sie aufs Sonnendeck zu begeben, hängen Sie ab. Und lassen Sie die Dinge einfach laufen – Sie haben es sich verdient.

Peter Hinzmann (c)phinzmann   Peter Hinzmann bloggt auf PeterHinzmann.com über persönliche Evolution im digitalen Zeitalter. Mutig, ungewöhnlich und in starken Worten: Mit dem Motto “Scheiss auf Perfektionstartete er durch und widmet sich seither den Themen Leben, Arbeiten, Lifelong Learning und Minimalismus. Dabei immer im Blick: Wie uns das Internet dabei unterstützen kann, persönlich zu wachsen. Mehr von und über Peter Hinzmann finden Sie auf Twitter.
 

Trackback URL: http://www.beyond-9to5.de/1223/ziele-setzen-und-erreichen-2/trackback/

Leave a Comment

{ 2 trackbacks }